Niedrigzinsen: Die Kaufkraft sinkt, der Goldpreis steigt

on

Mit einem guten Gefühl können die Besitzer von Gold-Vorräten auf die steigenden Goldpreise schauen, während der klassische Sparer in Zeiten von Niedrig- und sogar Minuszinsen sich schweren Herzens eingestehen muss, dass sein Geld weniger wird, selbst wenn er nichts davon ausgibt. Der Grund: Durch die negative Realverzinsung (Nominalzins minus Inflationsrate) verliert das Geld sukzessive an Kaufkraft. Die traurige Wahrheit ist, dass der deutsche Sparer somit Jahr für Jahr viel Geld verliert. Dabei ist es so einfach, effektiv dagegen zu steuern und mit Goldkäufen sein Vermögen abzusichern, um dem Kaufkraftverlust entgegenzuwirken. Denn nicht umsonst heißt es unter Kennern: „Gold ist Versicherungsschutz ohne Police.“

Gold ist nicht nur schön anzusehen, es fühlt sich auch edel und hochwertig an und es verleiht seinem Besitzer das gute Gefühl, etwas Wertvolles und Unvergängliches in den Händen zu halten. Die Goldexperten aus dem Hause Noble Metal Factory (Firmenslogan: Vermögen braucht Sicherheit), die den Gold- und Edelmetallmarkt so gut wie kaum ein anderer kennen, geben seit Jahren wertvolle Empfehlungen an Kunden und Interessenten weiter, die zum Inhalt haben, dass es nie zu spät ist, um sich eigene Goldvorräte zuzulegen. Vor allem unter dem Aspekt der Absicherung, des Vermögensaufbaus und des Kapitalerhalts.

Rückblickend auf den Verlauf der letzten 12 Monate sieht man, dass Gold um sagenhafte 32 Prozent zugelegt und somit für eine wunderbare Wertsteigerung gesorgt hat. Dennoch ist es nicht das Ziel beim Goldkauf, kurzfristige Gewinne einzufahren, sondern langfristig ein Gegengewicht zu allen anderen Anlageformen zu schaffen. Besonders Sparguthaben, die jahrzehntelange Tradition bei uns haben, sollte man Schritt für Schritt in Goldvorräte umschichten, wenn man spekulative Risiken ausschließen, aber dennoch die Chance auf eine langfristige Wertsteigerung nutzen möchte.

Und der Goldpreis hat seinen Zenit sicherlich noch nicht erreicht, so viel scheint nach Meinung der Edelmetallexperten der Noble Metal Factory aus Brandenburg festzustehen. Diese Meinung deckt sich mit den Einschätzungen von Analysten und Fondsmanagern aus aller Welt. Gold wird seinen Höhenflug fortsetzen – vielleicht mit Unterbrechungen, aber stetig und mit Perspektive. Die Tendenz liegt bei einem mittelfristigen Kursziel von 2.000 $ pro Feinunze. Ein besseres Signal für einen sofortigen Goldkauf, ob als Neukunde oder zur Aufstockung bestehender Bestände, kann es eigentlich nicht geben.

Die Edelmetallexperten von Nobel Metal Factory bieten individuelle Konzepte zum Einkauf, der Lagerung und dem möglichen späteren Verkauf von Gold an, welche auf die persönlichen Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden abgestimmt sind. Kunden haben die Möglichkeit Gold in Barren oder Münzen physisch anzukaufen oder über Goldsparpläne ab einer Mindestbeteiligung von 50 Euro pro Monat in Edelmetalle zu investieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.