Finanzchecks IFB GmbH: Jeder braucht eine individuelle Finanzberatung

Die Bedürfnisse, Fähigkeiten, Einkommen und Interessen der Menschen sind so unterschiedlich wie ihre Namen. Deshalb braucht jeder Mensch eine auf seine Person zugeschnittene, individuelle Bestandsanalyse und Beratung, wenn es um seine finanziellen Bedürfnisse geht. Diese lassen sich nicht von einer Vielzahl anderer Personen ableiten, sondern müssen in einer personenbezogenen, Haushaltsbefragung erkannt und strukturiert werden. Dabei handelt es sich nicht um die berühmte Beratung „von der Stange“, sondern um eine Bedarfsanalyse, die sich mit den Wünschen, den Möglichkeiten und Zielen des Kunden auseinandersetzt.

Finanzchecks IFB GmbH, die individuelle Finanz-Beratung aus Berlin, hat sich darauf spezialisiert, einen ergebnisorientierten Finanzplan für jeden Kunden zu entwickeln, um damit einerseits das Berufsleben abzusichern und gleichzeitig eine zu erwartende Versorgungslücke für die Zeit der Rente optimal zu schließen. Dabei steht das Interesse von H.-Jörg Wienbreyer, dem Gründer von Finanzchecks IFB, im Vordergrund, seine Kunden/innen über potenzielle Fehler bei der finanziellen Zusatzversorgung aufzuklären und entsprechende Lösungen zu erarbeiten.

Das Credo von H.-Jörg Wienbreyer kann man mit folgenden Worten umschreiben: „Zuerst einmal muss gewährleistet sein, dass der berufliche Weg bis zum Renteneintritt abgesichert ist, danach folgt die begleitende finanzielle Absicherung, um Rücklagen zu bilden.“ Dennoch gibt es ein Wandel innerhalb der finanziellen Vorsorge: Die Zeit der Garantien ist vorbei, die guten alten Zinsen bei Bundesanleihen, Festgeldern, Sparguthaben oder Schatzbriefen gibt es nicht mehr, so dass ein Finanzberater sein gesamtes Vorsorgekonzept der neuen Situation anpassen muss. Um so mehr kommt es dabei darauf an, was der Kunde möchte, was er finanzieren kann und wie er seine finanzielle Zukunft bewertet. Aufgrund dieser Erkenntnisse, die im persönlichen Gespräch zur Erstellung eines Ist-Soll-Diagramms erarbeitet werden, kann ein erfahrener Finanzexperte wie der Finanzchecks-Gründer die richtigen Schlüsse ziehen, um seinen Kunden individualisierte Lösungen anzubieten. Der gute persönliche Kontakt, eine ausgeprägte Empathie und die Kunst des Zuhören-Könnens tragen dazu bei, dass H.-Jörg Wienbreyer passende Finanzkonzepte entwickeln kann, die den Kunden nutzen und ihnen einen finanziellen Vorteil bringen. Eine individuelle Finanzberatung macht dabei den Unterschied. „Eine seriöse Altersvorsorge mit Vermögensaufbau sollte eine Mischung aus konservativer Geldanlage und Investmentsparen mit breiter Diversifikation sein. Risikostreuung als auch  -minimierung sind elementare Bausteine einer soliden Strategie, wie ich sie empfehle“ so der Finanzfachmann.  Dabei legt er großen Wert darauf, dass die Kunden/innen die Notwendigkeit erkennen, dass ohne eigenes Zutun in der Zukunft die finanziellen Mittel nicht ausreichen werden. Bereits in der Schule und während des Studiums oder der Ausbildung sollte seiner Meinung nach bereits Aufklärung betrieben werden, um die Menschen für das Thema Vermögensbildung und Finanzvorsorge zu sensibilisieren. Das viel gepriesene Motto „Lieber früher an später denken“ ist heutzutage wichtiger denn je, weil der demografische Wandel zu weiteren Einbrüchen innerhalb des Rentenversicherungssystems führen wird. Wer dann rechtzeitig vorgesorgt hat, entgeht der Altersarmut, wie sie viele Rentner derzeit erleben. Die Verpflichtung zur Aufklärung in Verbindung mit der Bereitstellung individuell geformter Finanzbausteine sieht Hr. Wienbreyer als wichtigen Bestandteil seiner Tätigkeit. Das berühmte „Schema F“, die einheitliche Standardberatung, geht deutlich am Kunden vorbei und deckt sich nicht mir der Philosophie des Experten. Denn diese lautet: Die individuelle Strategie steht im Mittelpunkt einer guten Finanzberatung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.