Spectrum Markets erzielt 2022 Rekordumsatz von 3,33 Mrd. Euro im Orderbuch

Global, Unternehmen

Spectrum Markets („Spectrum“), der paneuropäische Handelsplatz für verbriefte Derivate mit Sitz in Frankfurt, hat für das Jahr 2022 erneut ein Rekordwachstum bekanntgegeben.

Demnach stieg das Handelsvolumen um 68 % auf 1,42 Mrd. verbriefte Derivate, verglichen mit 848 Mio. im Vorjahr. Dieses Volumen verteilte sich auf rund 3,5 Millionen Transaktionen. 38 % davon wurden außerhalb der traditionellen Handelszeiten zwischen 17:30 und 9:00 Uhr MEZ durchgeführt. Der Wert des Orderbuchumsatzes entsprach 3,33 Mrd. Euro und liegt damit um 147 % über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Im dritten vollen Kalenderjahr seiner Geschäftstätigkeit konnte das Unternehmen mehrere wichtige Meilensteine erreichen. Dazu zählt, dass Spectrum als erster regulierter Handelsplatz in Europa das Handeln verbriefter Derivate auf Kryptowährungen anbietet, und zwar 24 Stunden täglich von montags bis freitags.

Zudem konnte Spectrum wichtige Partnerschaften für die Infrastruktur, darunter die mit dem italienischen Finanzinfrastrukturentwickler SIA (Teil der Nexi Group) sowie mit Euronext Securities Milan, dem zentralen italienischen Wertpapierverwahrer, schließen. Darüber hinaus haben sich mit Equita und Intermonte zwei unabhängige italienische Investmentbanken als direkte Mitglieder an den Handelsplatz angeschlossen.

Mit der französischen Société Générale gewann Spectrum einen neuen Emittenten von börsennotierten verbrieften Derivaten für den Vertrieb in Spanien und den nordischen Ländern hinzu. Ebenfalls angebunden werden konnte iBroker, der führende spanische Online-Multiproduktmakler mit Spezialisierung auf Derivate. Damit haben Privatanleger in Spanien und Italien die Möglichkeit, über einen regulierten Handelsplatz Hebelzertifikate 24 Stunden an 5 Tagen zu handeln.

Diese Partnerschaften untermauern die erfolgreiche Idee des ersten integrierten, paneuropäischen Ansatzes und unterstützen den Wachstumskurs des Unternehmens, indem sie neue Quellen für das Handelsvolumen erschließen und Spectrums Plug-and-Play-Handelsinfrastruktur in ganz Europa stärken. Die Erschließung von weiterem, grenzüberschreitendem Ordervolumen ist auch ein zusätzlicher Schub für die bereits sehr hohe Liquidität des Handelsplatzes.

„Die letzten 12 Monate waren sehr erfolgreich für uns. Wir haben große Fortschritte bei unseren Wachstumsplänen gemacht und ein neues Rekordjahr erzielt, was ein Beweis für die harte Arbeit des gesamten Spectrum-Teams und die kontinuierliche Unterstützung unserer Partner und Mitglieder ist“, erklärt Nicky Maan, CEO von Spectrum Markets.

„Wir konnten im vergangenen Jahr einige große Projekte erfolgreich abschließen. In diesem Jahr wird es darum gehen, unseren Handelsplatz weiterzuentwickeln, indem wir die Konnektivitätsoptionen und die Handelsinfrastruktur noch weiter verbessern und ausbauen, mehr Mitglieder am Handelsplatz willkommen heißen und neue Produktmöglichkeiten eruieren“, fügt Maan hinzu.

Im Jahr 2022 entfielen 86,9 % der gehandelten verbrieften Derivate auf Indizes, 6,8 % auf Währungspaare, 5 % auf Rohstoffe, 1,1 % auf Aktien und 0,2 % auf Kryptowährungen, die im Mai 2022 eingeführt wurden. Die meistgehandelten Basiswerte im vergangenen Jahr waren der DAX 40 (26,7 %), der S&P 500 (22,4 %) und der NASDAQ 100 (14,4 %).